Prävention im Mittelpunkt der Kinderklinik

Jeden Montag organisieren unsere Sozialarbeiter Kallol und Anindita in der Kinderklinik den "Newborn Day". Jeden Mittwoch den "Nutrition Day". An diesen Tagen bestellen wir in Rotation die Mütter aus den umliegenden Dörfern mit ihren Kindern zu uns in die Klinik ein. Sie werden ärztlich untersucht, in gesunder Ernährung und Hygiene fortgebilet und praktisch im nahrhaften Kochen für ihre Kinder angelernt. 

Fortbildung für die Mütter

Im Fortbildungsraum im ersten Stock sprechen Kallol und Anindita mit den Müttern über ihre Ernährungssituation zu Hause. Sie erklären, welches Gemüse und Obst viele Vitamine enthält und welches eisenhaltige Blattgemüse in den Dörfern stets kostenlos verfügbar ist und zum Kochen täglich verwendet werden kann. Auch Hygieneverbesserungen sind ein wichtiges Thema. Außerdem lernen die Mütter, wann sie ihre Kinder zu uns ins Krankenhaus bringen müssen.

Ärztliche Untersuchung

Wenn der Arzt zur Sprechstunde ins Krankenhaus kommt, stehen die Mütter mit ihren Kindern schon zur Untersuchung bereit. Sie bekommen notwendige Medikamente mit nach Hause. Mit Hilfe unseres Labors können wir Antibiotika gezielt einsetzen und auch mit homöopathischen Mitteln arbeiten, wenn die Kinder nicht zu schlecht dran sind.

Anlernen im Kochen

Auf der Veranda bekommen die Mütter und Kinder von unserer Köchin Ashrita eine nahrhafte Mahlzeit. So lernen sie ganz praktisch, dass neben Reis und Kartoffel auch eine ausreichende Menge an Gemüse notwendig ist. Ein Mal in der Woche sind außerdem Eier, Fisch oder Hühnchenfleich ideal. Die kleinen Kinder brauchen zunächst einen Getreidebrei, der möglichst mit Milch, Nüssen, Gmüse oder Obst zubereitet wird.

Nach dem Essen probieren die Mütter selbst diesen Getreidebrei, der sich "Halwa" nennt, zu kochen. Sie sehen die Zusammensetzung von Linsen und Weizen und rühren im Topf bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

 

Zu Hause bieten die Mütter ihren Kindern nach dem sechsten Monat bisher meist keine Zusatznahrung an, weshalb sie von ihrer Gewichtskurve abfallen und im Wachstum sowie in der mentalen und motorischen Entwicklung zurück bleiben. Wir ermuntern die Frauen, einen Gemüsegarten anzulegen, so dass sie das Gemüse zum Kochen nutzen können und den Brei aus Getreide und Linsen damit anreichern können.